Synchronizer

Werden beim Synchronisieren keine oder nicht alle Dateien synchronisiert, so kann dies folgende Ursachen haben:

  • Sie haben in der Vergleichsliste einige Dateien mittels der Filtermöglichkeiten (Toolbar oberhalb der Liste) ausgeblendet. Beachten Sie, dass nur die Dateien synchronisiert werden, die nicht durch einen Filter ausgeblendet wurden.
    Nur wenn Sie die beiden Filterschaltflächen “Alle Dateien anzeigen” aktiviert haben, werden alle notwendigen Dateien synchronisiert.
  • Sie haben in den Profileinstellungen die gewünschte Synchronisationsrichtung nicht aktiviert.
  • Sie haben keine Schreibrechte zum Kopieren der Dateien. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Rechte besitzen und versuchen Sie, den Synchronizer mit Administratorrechen zu starten (Rechte Maustaste auf Sync.exe bzw. eine Verknüpfung zum Synchronizer, Menüpunkt “Als Administrator ausführen”).
  • Es ist nicht genügend Platz auf dem Ziellaufwerk vorhanden.
  • Falls der Zeitunterschied der Dateien nur wenige Sekunden beträgt sollten Sie auf der Seite “Zeitdifferenz” der “Einstellungen” den Wert für die Zeitdifferenz auf die Anzahl der Sekunden des Zeitunterschiedes eines Dateipaares setzen.
    Die unterschiedliche Anzeige der Zeitangaben für Dateien verschiedener Laufwerke liegt nicht am Synchronizer sondern ist systembedingt. Dieses Phänomen hat seine Ursache in der unterschiedlichen Behandlung der Zeitangaben unter verschiedenen Dateisystemen.

Schauen Sie bitte auch einmal in das Protokoll, denn dort werden Fehler beim Kopiervorgang dokumentiert.

Wenn beim Vergleichen von Verzeichnissen geänderte Dateien nicht angezeigt werden, so ist wahrscheinlich ein Anzeigefilter aktiv. In diesem Fall wahrscheinlich der Filter “In nur einem Verzeichnis vorhandene Dateien anzeigen” (10. Schaltfläche in der Toolbar oberhalb der Vergleichsliste).

Schalten Sie den Anzeigefilter durch Anklicken der Schaltfläche “Alle Dateien anzeigen” (8. Schaltfläche Toolbar oberhalb der Datensatzliste) ab.

Werden beim Synchronisieren Dateien, die im Quellverzeichnis gelöscht wurden, im Zielverzeichnis nicht gelöscht, so kann dies folgende Ursachen haben:

  • Sie haben in der Vergleichsliste einige Dateien mittels der Filtermöglichkeiten (Toolbar oberhalb der Liste) ausgeblendet. Beachten Sie, dass nur die Dateien gelöscht werden, die nicht durch einen Filter ausgeblendet wurden.
    Nur wenn Sie die beiden Filterschaltflächen “Alle Dateien anzeigen” aktiviert haben, werden alle zu löschenden Dateien gelöscht.
  • Sie haben in den Profileinstellungen die Einstellung “Dateien und Ordner im Zielverzeichnis löschen, die nicht im Quellverzeichnis vorhanden sind” nicht aktiviert.
  • Sie haben in den Profileinstellungen die gewünschte Synchronisationsrichtung nicht aktiviert.
  • Sie haben keine Rechte zum Löschen der Dateien

Schauen Sie bitte auch einmal in das Protokoll, denn dort werden Fehler beim Löschen dokumentiert.

Werden bei aktivierter Option »Dateien im Zielverzeichnis löschen, die nicht im Quellverzeichnis vorhanden sind« leere Ordner im Zielverzeichnis nicht gelöscht, so könnte dies daran liegen, dass Sie die Schaltfläche “Verz. ohne Dateien” (Verzeichnisse ohne Dateien anzeigen) in der Toolbar oberhalb der Vergleichsliste nicht aktiviert haben.

Hintergrund: Der Synchronisationsvorgang wird nur für Dateien und Verzeichnisse durchgeführt, die in der Vergleichsliste sichtbar sind. Blenden Sie hier Dateien oder Verzeichnisse aus, so werden diese nicht synchronisiert.

Wenn leere Ordner nicht synchronisiert werden, so liegt dies meist daran, dass die Schaltfläche “Verz. ohne Dateien” (Verzeichnisse ohne Dateien anzeigen) in der Toolbar oberhalb der Vergleichsliste nicht aktiviert ist und diese deshalb in der Vergleichsliste nicht sichtbar sind.

Hintergrund: Der Synchronisationsvorgang wird nur für Dateien und Verzeichnisse durchgeführt, die in der Vergleichsliste sichtbar sind. Blenden Sie hier Dateien oder Verzeichnisse aus, so werden diese nicht synchronisiert.

Erscheint beim Synchronisieren von Dateien im Protokoll der Fehler “Zugriff verweigert”, so verweigert Windows das Kopieren der Datei. Leider erhält der Synchronizer keine detailliertere Fehlerinformation von Windows.

In solchen Fällen sollte man den Synchronizer über den Menüpunkt “Als Administrator ausführen” des Windows Explorer-Kontextmenüs starten und die Synchronisation wiederholen. Außerdem sollten geprüft werden, ob der Nutzer ausreichende Rechte auf das Zielverzeichnis/die Zieldatei besitzt.

Wenn nach abgeschlossener Synchronisation die Dateien vom Synchronizer weiterhin als unterschiedlich angezeigt werden, so kann dies folgende Ursachen haben:

  • Sie haben in der Vergleichsliste einige Dateien mittels der Filtermöglichkeiten (Toolbar oberhalb der Liste) ausgeblendet. Beachten Sie, dass nur die Dateien synchronisiert werden, die nicht durch einen Filter ausgeblendet wurden.
  • Nur wenn Sie die beiden Filterschaltflächen “Alle Dateien anzeigen” aktiviert haben, werden alle notwendigen Dateien synchronisiert.
  • Sie haben in den Profileinstellungen die gewünschte Synchronisationsrichtung nicht aktiviert.
  • Sie haben keine Schreibrechte zum Kopieren der Dateien
  • Es ist nicht genügend Platz auf dem Ziellaufwerk vorhanden
  • Falls der Zeitunterschied der Dateien nur wenige Sekunden beträgt sollten Sie auf der Seite “Zeitdifferenz” der “Einstellungen” den Wert für die Zeitdifferenz auf die Anzahl der Sekunden des Zeitunterschiedes eines Dateipaares setzen.
    Die unterschiedliche Anzeige der Zeitangaben für Dateien verschiedener Laufwerke liegt nicht am Synchronizer sondern ist systembedingt. Dieses Phänomen hat seine Ursache in der unterschiedlichen Behandlung der Zeitangaben unter verschiedenen Dateisystemen

Wenn beim Vergleichen von Verzeichnissen neu hinzugekommene Dateien nicht angezeigt werden, so ist wahrscheinlich ein Anzeigefilter aktiv. In diesem Fall wahrscheinlich der Filter “In beiden Verzeichnissen vorhandene Dateien anzeigen” (9. Schaltfläche in der Toolbar oberhalb der Vergleichsliste).

Schalten Sie den Anzeigefilter durch Anklicken der Schaltfläche “Alle Dateien anzeigen” (8. Schaltfläche Toolbar oberhalb der Datensatzliste) ab.

Wenn Ihre Outlook.pst-Postfachdatei nicht synchronisiert wird, so liegt dies meist daran, dass Outlook während der Synchronisation gestartet ist.

Hintergrund: Dateien können aus technischen Gründen nicht synchronisiert werden, wenn Sie zum Zeitpunkt der Synchronisation von einem Programm verwendet werden.

Beenden Sie deshalb Outlook vor Durchführung einer Synchronisation.

Verschiedene Dateisysteme interpretieren das Dateidatum/die Dateiuhrzeit bei Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit unterschiedlich. Dies führt dazu, dass die Uhrzeit einer Datei auf einem der beiden zu synchronisierenden Datenträger um exakt 1 Stunde verschoben angezeigt wird.

Da der Synchronizer die Dateien anhand dieser Uhrzeit vergleicht, würde dies bedeutet, dass solche Dateien als unterschiedlich und damit als zu synchronisieren angesehen werden.

Weil die Uhrzeiten aber nur aufgrund der unterschiedlichen Arbeitsweise verschiedener Dateisysteme unterschiedlich sind, sollte die Option “Zeitdifferenz von exakt 1 Stunde ignorieren” in den Einstellungen eingeschaltet werden. Der Synchronizer betrachtet dann solche Dateien als identisch und verhindert eine Synchronisation.

Wenn beim Vergleichen zweier Verzeichnisse gleichnamige Dateien trotz unterschiedlicher Datums-/Zeitangabe als identisch angezeigt werden, so liegt dies meist daran, dass in den Profileinstellungen die Option “Dateivergleich anhand von” auf “Dateiname (Dateien mit unterschiedlichem Datum/Uhrzeit werden als identisch betrachtet)” eingestellt ist.

Stellen Sie diese Option zurück auf “Datum/Uhrzeit”.