Fehlermeldung "...Operation bei geschlossener Datenmenge nicht möglich ausführbar"

Tritt beim Start oder beim Arbeiten die Fehlermeldung “…Operation bei geschlossener Datenmenge nicht möglich ausführbar” auf, so könnte dies eine der folgenden Ursachen haben:

  1. In der Datenbank-Sperrungsdatei DBISAM.LCK befinden sich veraltete oder defekte Einträgen.
    Behebung: Beenden Sie alle BayOrganizer auf allen Rechnern und löschen Sie die Datei DBISAM.LCK. Diese befindet sich im Anwendungsdatenverzeichnis*.
  2. Ein übereifriger Virenscanner scannt und blockiert die Datenbankdateien beim Zugriff durch den BayOrganizer.
    Behebung: Konfigurieren Sie Ihren Virenscanner so, dass er die Datenbankdateien nicht überwacht. Bei den meisten Virenscannern können Sie dies durch Definition einer Ausnahme für das BayOrganizer-Anwendungsdatenverzeichnis* konfigurieren.
    Die Definition einer Ausnahme für dieses Verzeichnis stellt kein Sicherheitsrisiko dar.
  3. Eine oder alle Datenbankdateien im Anwendungsdatenverzeichnis* sind schreibgeschützt oder Sie besitzen keine Rechte zum Ändern der Dateien.
    Behebung: Entfernen Sie im Windows Explorer über den Kontextmenüpunkt “Eigenschaften” (Rechte Maustaste) das Schreibgeschützt-Attribut für jede Datei. Des Weiteren stellen sie dort auf der Registerseite “Sicherheit” sicher, dass der angemeldete Benutzer Vollzugriff auf die Dateien besitzt.

* Das Anwendungsdatenverzeichnis befindet sich standardmäßig unter C:\Users\[Benutzername]\AppData\Roaming\BayOrganizer). Auf der Seite “Info” der Einstellungen (Menüpunkt Extras/Einstellungen) können Sie nachsehen, wo sich das Anwendungsdatenverzeichnis auf Ihrem Rechner befindet.